Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • 20190212_Schler_spenden_an_Stiftung.jpg
  • 20190329_082941_3.jpg
  • a.jpg
  • Advent-001a.jpg
  • Altenpflege.jpg
  • b.jpeg
  • b.jpg
  • Bild-001.jpg
  • bild-001_Kopie.jpg
  • Bild-002.jpg
  • Bild-002_Kopie.jpg
  • Bild-1.jpg
  • Bild-2.jpg
  • Bild_Handball.jpeg
  • Bild_Handball2.jpeg
  • Bild_Rathaus.jpg
  • Blser.jpeg
  • Buchhandlung-2019_018_3.jpg
  • Collage.jpg
  • Collage2.jpg
  • E-Abend.jpg
  • foto-001.jpg
  • Helfer_vor_Ort.jpg
  • Hund.jpg
  • k-20190205_122318_1549443818152.jpg
  • Kermi.jpg
  • Lallinger.jpg
  • Lehrerfoto.jpg
  • Lehrplangrafik.jpg
  • Lernen_und_leisten-allgemein.jpg
  • P1040553.JPG
  • Presse-Asyl.jpg
  • Screen.jpg
  • susanne.jpg
  • Volksbank.jpg
  • Vorlese.jpg
  • WB.jpg

 

Alle Schüler haben den Quali geschafft - Wunderbare Entlassfeier im „Wilden Westen“ — Bürgermeister und Rektor gratulierten

Mit der Entlassfeier, die unter dem Motto „Wilder Westen“ stand, endete am Freitag der Schulalltag für die 17 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse an der Joseph von Eichendorff Mittelschule. Mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin, zelebriert von Pfarrer Adi Ortmeier, begann die Entlassfeier. Anschließend konnte Rektor Helmut Lallinger die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Pfarrer Adi Ortmeier, Pater Robert Kennedy, Bürgermeister Max Schadenfroh, Irmgard Stöttner von der Hans-Lindner-Stiftung, Elternbeiratsvorsitzenden Konrad Scharl sowie die Vertreter der Banken, VR Bank mit Helmut Strasser und Sparkasse mit Thomas Marek in der Schulaula begrüßen. Der Schülerchor, mit instrumentaler Begleitung von Christiane Aigner, Franziska Schultes und Katrin Kupries, übernahm die musikalische Begleitung der Abschlussfeier. Bürgermeister Max Schadenfroh gratulierte in seiner Ansprache den Schülern zu ihrem hervorragenden Ergebnissen. „Niemand weiß, was in einem steckt, solange er nicht versucht hat, es herauszuholen“, sagte er. „Ihr habt gezeigt, was in euch steckt. Ihr habt viel Lerneifer sowie große Zielstrebigkeit und Leistungsbereitschaft bewiesen, um euer Ziel, den Schulabschluss, zu erreichen. Das ist eine großartige Leistung, darauf dürft ihr stolz sein“, betonte das Gemeindeoberhaupt. Mit dem Schulabschluss haben sie ein gutes Fundament für ihr weiteres Leben geschaffen. „Das Zeugnis bescheinigt euch sowie allen, die es lesen werden, dass ihr etwas könnt und dass ihr auf eure künftigen Tätigkeiten gut vorbereitet seid“, würdigte Schadenfroh. Alle Schülerinnen und Schüler haben den Quali geschafft, einige werden im Anschluss die Übergangsklasse 9 an der Realschule in Arnstorf besuchen. Und alle weiteren Absolventen haben bereits einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. „Das sind schöne Erfolge, sie sind euer Verdienst und sie sind der Verdienst eurer Lehrer“, sagte Bürgermeister Schadenfroh. Auch den Eltern galt ein Dank, sie haben ihre Kinder durch die Schulzeit begleitet, sie bei Misserfolgen aufgefangen und zum Lernen motiviert. „Bildung steht ganz oben auf meiner Agenda; mir liegt viel daran, dass die Jugendlichen der Gemeinde Eichendorf einen guten Bildungsabschluss haben. „Seid freundlich“ Bürgermeister Max Schadenfroh gab den Schulabsolventen für ihren neuen Lebensabschnitt, für ihr weiteres Leben mit auf den Weg: Seid freundlich und verlernt das Grüß Gott sagen nicht. „Dazu habt ihr allen Grund, mit eurem erfolgreichen Schulabschluss habt ihr bewiesen, dass ihr etwas wisst und könnt“. Er wünsche den Jugendlichen viel Zuversicht, Glück und Erfolg. Elternbeiratsvorsitzender Konrad Schal beglückwünschte in seiner Ansprache die Schüler zu ihrem Abschluss und betonte, dass der Elternbeirat stolz auf die Entlassschüler ist. In seiner Ansprache ging Rektor Helmut Helmut Lallinger auf das freundliche Miteinander an der Schule näher ein. Er sprach von einer familiären Atmosphäre, zahlreichen Lehrer- Schüler-Gesprächen, offenen Türen und Hilfsbereitschaft allerorten. „Ihr seid eine unheimlich gute, angenehme, offene, ehrliche, leistungswillige und leistungsbereite Klasse“, betonte Rektor Lallinger. „Also, vergesst bitte nicht, wo ihr herkommt, euer Elternhaus, ja auch diese Schule.“ Im Namen der Schulleitung aus bot Rektor Helmut Lallinger allen Entlassschülern an, wenn sie wirklich Hilfe brauchten, seien die Lehrer der Joseph von Eichendorff Mittelschule für sie da. Ein Dankeschön richtete Lallinger noch an alle Kolleginnen und Kollegen, insbesondere an Günther Sicheneder, dem Klassenlehrer der Abschlussklasse. Mit der Verteilung der „Steckbriefe“, nachdem man sich bei der Abschlussfeier im „Wilden Westen“ befand, schritt Klassenlehrer und Konrektor Günther Sicheneder zur Zeugnisvergabe. Auch das soziale Miteinander der Schüler untereinander war grandios. grandios. „Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Kritikfähigkeit und abstraktes Denken, dies wird euch durch den Steckbrief, das Abschlusszeugnis und die Zeugnisse über den qualifizierenden Mittelschulabschluss bestätigt“, so Sicheneder. „Ihr habt im Quali die tolle Quote von 100 Prozent des Bestehens erreicht. Anschließend überreichte er zusammen mit Rektor Lallinger die Zeugnisse.

Mit einem Geschenk in Form des Eichendorf-Zehners zeichnete Bürgermeister Max Schadenfroh die Schulbesten aus. Jahrgangsbester der Eichendorf-Schule war Michael Müller mit einem Quali-Notendurchschnitt von 1,2. Mit ebenfalls einer Eins vor dem Komma, mit einer 1,3 wurde Florian Loher, Vanessa Breuer (1,5), Lukas Huber (1,7), Kilian Schneiderbauer (1,7) und Thomas Weileder (1,9) ausgezeichnet. Irmgard Stöttner von der Hans- Lindner-Stiftung überreichte noch an zwei Schüler den Frühaufsteher Ehrenpreis der Hans Lindner Stiftung. Schulsprecher Patrick Müller gaben einen Rückblick auf die Schulzeit der Entlassklasse und bedankte sich im Namen aller Schüler bei Klassenlehrer Günther Sicheneder Ein besonderer Dank galt ebenso allen Lehrkräften, die in der 9. Klasse unterrichtet und die Schüler auf ihrem Weg begleitet haben, wofür ihnen kleine Geschenke überreicht wurden. Die Entlassfeier klang mit einem Stehimbiss für die Absolventen aus.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.