Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • 20190212_Schler_spenden_an_Stiftung.jpg
  • Advent-001a.jpg
  • Altenpflege.jpg
  • Bild-001.jpg
  • Bild-002.jpg
  • Bild-1.jpg
  • Bild-2.jpg
  • Bild_Handball.jpeg
  • Bild_Handball2.jpeg
  • Bild_Rathaus.jpg
  • Collage.jpg
  • Collage2.jpg
  • E-Abend.jpg
  • Helfer_vor_Ort.jpg
  • k-20190205_122318_1549443818152.jpg
  • Lehrerfoto.jpg
  • Lehrplangrafik.jpg
  • Lernen_und_leisten-allgemein.jpg
  • P1040553.JPG
  • Presse-Asyl.jpg
  • Screen.jpg
  • Vorlese.jpg
  • WB.jpg

Start in ein neues Leben                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               42 Kinder drückten zum ersten Mal die Schulbank in Eichendorf

Für 42 Abc-Schützen begann am Dienstagvormittag in der Joseph von Eichendorff-Grundschule ein neuer Lebensabschnitt. Begonnen hatte dieser mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Adi Ortmeier in der Pfarrkirche St. Martin zelebrierte. Zum Abschluss des Gottesdienstes segnete der Geistlichen die Abc-Schützen einzeln. Mit dem Schlusssegen und dem Lied „Gottes Segen“ endete ein wunderschön gestalteter Schulanfangsgottesdienst.

Die Erstklässler begaben sich mit ihren Eltern zur Schule, wo sie von den Mitschülern begrüßt wurden. Die Zweitklässler bildeten ein langes Spalier auf dem Pausenhof und begleiteten so die Erstklässler in die Schule. Musikalisch wurden die Schulanfänger in der Aula mit dem Lied „Herzlich Willkommen in der Schule“ von den Schülern der Klasse 3a, mit Klassenlehrerin Teresa Eckl begrüßt. Anschließend begrüßte Rektor Helmut Lallinger die Neuankömmlinge und deren Eltern. 

Bei der Schuleinschreibung erhielten die Kinder einen Sonnenblumensamen. Dieses Samenkorn sollten sie in die Erde säen und es gießen, hegen und pflegen und die daraus entstehende Sonnenblume am ersten Schultag mit in die Schule nehmen. Diese „blumige“ Idee hatte Rektor Helmut Lallinger, der sich sehr freute, als die meisten der Abc-Schützen ihre Sonnenblume mitbrachten und mit dieser um die Wette strahlten. Lallinger versicherte den Schulanfängern, dass es in der Schule sehr schön ist und wünschte ihnen einen schönen Schulstart und erfolgreiche Schuljahre. Die Eltern bat der Schulleiter, dass sie in den ersten Schultagen ihre Kinder zur Schule oder zum Bus begleiten. Ein gesundes Frühstück ist ebenfalls ein sehr wichtiges Sprungbrett in den Schulalltag. Wichtig sei auch, dass die Eltern immer Kontakt mit den Klassenlehrern halten. Wie schon in den Vorjahren wurde jedem Abc-Schützen wieder ein Siebt- oder Achtklässler als Pate zugeteilt, der seinen Schützling in den ersten Wochen am Schulgelände und zum Bus begleitet und für alle Fragen und mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Aufregung war den Schul-anfängern anzumerken, doch noch viel mehr fielen die leuchtenden Augen auf, die Freude und Neugierde spiegelten.

Nach der Begrü.ung in der Schulaula gingen die „Neuen“ mit den Klassenlehrerinnen (1a) Hildegard Renner und Isabelle Martin (1b) und den Eltern in die Klassenzimmer. Nachdem sich alle Schulanfänger einen Platz gesucht hatten, verließen die Eltern das Klassenzimmer. Den wartenden Eltern verkürzte der Elternbeirat die Zeit mit Kaffee und Kuchen in der Aula. Nach Unterrichtsschluss holten die Mamas und Papas die Schulanfänger in ihren Klassenzimmern wieder ab und führten sie in den Pausehof, wo ein Klassenfoto gemacht wurde. Aufgeregt berichteten die Kleinen ihren Eltern von ihrem ersten Schultag.

 

Freudestrahlend ging es durchs Spalier                                      Rektor Helmut Lallinger begrü.te die Schulanfänger und deren Eltern in der Aula.

     in den neuen Lebensabschnitt.                                                                                                                                                                                                       Fotos u. Bericht: Chr. Jahrstorfer

Copyright © 2016. All Rights Reserved.