Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • 20190212_Schler_spenden_an_Stiftung.jpg
  • 20190329_082941_3.jpg
  • a.jpg
  • Advent-001a.jpg
  • Altenpflege.jpg
  • b.jpeg
  • b.jpg
  • Bild-001.jpg
  • bild-001_Kopie.jpg
  • Bild-002.jpg
  • Bild-002_Kopie.jpg
  • Bild-1.jpg
  • Bild-2.jpg
  • Bild_Handball.jpeg
  • Bild_Handball2.jpeg
  • Bild_Rathaus.jpg
  • Blser.jpeg
  • Buchhandlung-2019_018_3.jpg
  • Collage.jpg
  • Collage2.jpg
  • E-Abend.jpg
  • foto-001.jpg
  • Helfer_vor_Ort.jpg
  • Hund.jpg
  • k-20190205_122318_1549443818152.jpg
  • Kermi.jpg
  • Lallinger.jpg
  • Lehrerfoto.jpg
  • Lehrplangrafik.jpg
  • Lernen_und_leisten-allgemein.jpg
  • P1040553.JPG
  • Presse-Asyl.jpg
  • Screen.jpg
  • susanne.jpg
  • Volksbank.jpg
  • Vorlese.jpg
  • WB.jpg

Schule Eichendorf: Der andere Weg, auch zur mittleren Reife

Derzeit werden gerade die Übertrittszeugnisse für die weiterführenden Schulen geschrieben. Für jede Mittelschule bedeutet dies: Können wir im kommenden Schuljahr den Bestand erhalten? Die Übertrittszahlen steigen von Jahr zu Jahr. Doch: Ist auch wirklich jede Schülerin, jeder Schüler für Realschule oder Gymnasium geeignet? Bereits im letzten Schuljahr berichteten zwei ehemalige Schülerinnen der Joseph von Eichendorff-Mittelschule Sonja Jobst und Magdalena Maidl über ihre Erfahrungen in der Übertrittklasse Ü9 an der Realschule in Arnstorf. Die Ü9 in Arnstorf ist eine einmalige Chance in ganz Bayern.

Der breiten Öffentlichkeit jedoch wenig bekannt ist dieses sogenannte „Eichendorf-Arnstorf-Modell“. An der Mittelschule in Eichendorf besteht die Möglichkeit, nach dem Quali an die Realschule Arnstorf zu wechseln und innerhalb von zwei Jahren die mittlere Reife zu erwerben. Wohlbemerkt die mittlere Reife an einer Realschule!

Als Vorteile dieses Modells, das einzigartig in ganz Bayern ist,  sehen die Lehrer unserer Schule:

  • Die Heimatnähe: Kein Kind muss im Alter von 10 Jahren frühmorgens in einen Bus einsteigen, der eine Realschule oder ein Gymnasium anfährt. Ebenso entfallen für Eltern Fahrten zu anderen, eventuell weiter entfernten Bushaltestellen.
  • Vertraute Umgebung: Die Schüler werden von der 5. bis zur 9. Klasse in der bekannten, gewohnten und vertrauten Umgebung von Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet, die sie bereits kennen. Ein Schulwechsel in benachbarte Orte entfällt somit, ebenso die Eingewöhnungsdauer in der neuen Umgebung. An der Mittelschule Eichendorf wird nach dem Klassleiter-Prinzip unterrichtet, das heißt, ein Lehrer unterrichtet die meisten Fächer in der Klasse.
  • Das Klassengefüge: Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler helfen leistungsschwächeren. Immer wieder ist zu beobachten, dass Schüler gerade nach der Festigungsphase in der 5. Klasse einen enormen Leistungsschub nach vorne machen. Dadurch festigen sich nicht nur Kompetenzen und Wissen, vielmehr wird dadurch das Selbstwertgefühl des Kindes enorm gestärkt.
  • Keine Rückkehrer: Rückkehrer aus Realschule oder Gymnasium zeigen häufig Probleme in ihrem Selbstbewusstsein. Die Angst, eventuell wieder zu versagen und den Anforderungen nicht mehr gerecht zu werden, ist sehr hoch, so Rektor Helmut Lallinger. Dabei bräuchte es das überhaupt nicht. Auch aus der Sicht des Schulleiters ist das Eichendorf-Arnstorf-Modell der ideale Weg zur mittleren Reife.
  • Nach oben offen: Die Voraussetzung für den Übertritt in die U 9-Klasse an der staat-lichen Realschule Arnstorf ist ein Notendurchschnitt von 3,0. Der Stoff der siebten bis neunten Klasse wird aufgeholt durch intensive Betreuung und Förderung der Fächer Mathematik, Englisch, Haushalt und Ernährung. An dieses Wiederholungsjahr Ü9 folgt die reguläre 10. Klasse mit dem Ziel des Realschulabschlusses. Mit diesem steht eine breitgefächerte Berufswahl oder der Besuch der Fachoberschule (FOS) und somit ein Studium offen.
  • Sicherheit geben: Gerade für Eltern von Schülern mit 3,0 oder schlechter im Über-trittszeugnis ist dies der ideale Weg. Der Druck auf den Kindern in eine neue, un-gewohnte Umgebung wechseln zu müssen, die bevorstehende Aufnahmeprüfung und zahlreiche andere – für das Kind nicht unbedingt positive Einflüsse – ist enorm. Dabei muss das gar nicht sein.
  • Empfehlung: Quali in Eichendorf, Ü9 an der Realschule in Arnstorf.

In der Summe profitieren alle von diesem beispielgebenden Modell: Kinder, Eltern, Lehrer und die gesamte Gemeinde.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.