Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • Advent-001a.jpg
  • Bild-001.jpg
  • Bild-002.jpg
  • Bild-1.jpg
  • Bild-2.jpg
  • Collage.jpg
  • Collage2.jpg
  • E-Abend.jpg
  • Lehrerfoto.jpg
  • Lehrplangrafik.jpg
  • P1040553.JPG
  • Presse-Asyl.jpg
  • Screen.jpg
  • Vorlese.jpg
  • WB.jpg

Schülerinnen und Schülern der Joseph von Eichendorff Mittelschule gestalten Gottesdienst

In der hauseigenen Kapelle im AWO Seniorenheim St. Martin gestalteten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a,  der Joseph von Eichendorff Mittelschule, für die Seniorinnen und Senioren am Dienstagnachmittag einen Patroziniumsgottesdienst zu Ehren des Hauspatrons St. Martin. Dazu hatten die Jugendlichen das Martinsspiel einstudiert, das sie am Anfang des Gottesdienstes vorführten. Pfarrer Adi Ortmeier, der den Gottesdienst zelebrierte, bedankte sich bei den Schülern recht herzlich für ihre schöne Darbietung. Für einen würdevollen musikalischen Rahmen sorgten ebenfalls die Schüler, unter der Leitung von Franziska Schultes, die instrumental auf der Gitarre die jungen Sängerinnen und Sänger begleitet. Der Geistliche ging in seiner Predigt auf das Wirken des Heiligen Martin ein. Der Heilige Martin von Tours ist sicherlich einer der bekanntesten Heiligen, betonte Ortmeier. Er ist der Patron der Pfarrei Eichendorf und des AWO Seniorenheims St. Martin. In diesem Jahr wird ein Jubiläum gefeiert: Vor 1700 Jahren ist der Heilige Martin im heutigen Ungarn geboren worden. Seit mehreren Jahren führt bereits ein Martinsweg südlich der Alpen von Szombathely in Ungarn, dem Geburtsort des Heiligen Martins nach Tours in Frankreich, wo der Heilige als Bischof gewirkt hat und begraben wurde. In diesem Jahr wurde auch ein Weg nördlich der Alpen eröffnet, der auch durch Eichendorf führt, sagte Pfarrer Ortmeier. Aus diesem Anlass wurde ein Martinsmantel als Symbol von Diözese zu Diözese weitergegeben und dieser Mantel war auch für einen Tag im Seniorenheim St. Martin.  Der Martinsmantel, er steht dabei zum einen für den „Mantelteiler“, aber auch für dessen gelebte Spiritualität und Nächstenliebe, die für die Christen als Vorbild dienen kann. Nach dem Gottesdienst verteilten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Klassenlehrer Alfred Jahrstorfer süße Martinsgänse an alle Seniorenheimbewohner. Die Martinsgänse hatten die Jugendlichen im Hauswirtschaftsunterricht selbst gebacken. Pfarrer Adi Ortmeier und der Einrichtungsleiter Konrad Mader bedankte sich recht herzlich im Namen der Heimbewohner bei den Mädchen und Buben für die schöne Mitgestaltung des Gottesdienstes und für die wunderschöne musikalische Gestaltung und wünschte allen einen guten Nachhauseweg.

Bild (Jahrstorfer): Die Klasse 8a gestaltete den Martinsgottesdienst im Seniorenheim.

STMartin

Copyright © 2016. All Rights Reserved.