Joseph-von-Eichendorff-Schule
Grund- und Mittelschule
Pfarrkirchener Straße 11
94428 Eichendorf
  • 20190212_Schler_spenden_an_Stiftung.jpg
  • 20190329_082941_3.jpg
  • a.jpg
  • Advent-001a.jpg
  • Altenpflege.jpg
  • b.jpeg
  • b.jpg
  • Bild-001.jpg
  • bild-001_Kopie.jpg
  • Bild-002.jpg
  • Bild-002_Kopie.jpg
  • Bild-1.jpg
  • Bild-2.jpg
  • Bild_Handball.jpeg
  • Bild_Handball2.jpeg
  • Bild_Rathaus.jpg
  • Blser.jpeg
  • Buchhandlung-2019_018_3.jpg
  • Collage.jpg
  • Collage2.jpg
  • E-Abend.jpg
  • foto-001.jpg
  • Helfer_vor_Ort.jpg
  • Hund.jpg
  • k-20190205_122318_1549443818152.jpg
  • Kermi.jpg
  • Lallinger.jpg
  • Lehrerfoto.jpg
  • Lehrplangrafik.jpg
  • Lernen_und_leisten-allgemein.jpg
  • P1040553.JPG
  • Presse-Asyl.jpg
  • Screen.jpg
  • susanne.jpg
  • Volksbank.jpg
  • Vorlese.jpg
  • WB.jpg

9A

 

a

b

Die Klassen 8a und 9a der Mittelschule Eichendorf fuhren von Montag, 3. Juni bis Freitag, 7. Juni mit den Klassenlehrern Roland Erndl und Jürgen Wolf sowie den Begleiterinnen Franziska Schultes und Katrin Kupries auf Abschlussfahrt nach Kanegra/Umag (Istrien/Kroatien). Abfahrt war um 6:30 Uhr am Busparkplatz der Schule. Auf der ca. neunstündigen Fahrt machten sie ein paar Zwischenstopps und kamen so um 16:00 Uhr auf der Ferienanlage Kanegra an. Die Schülerinnen und Schüler wurden dann in Bungalows eingeteilt und packten ihre Sachen aus. Da es schon Abend war, passierte an diesem Tag nicht mehr viel und nach dem Abendessen machten sie nur noch einen kleinen Spaziergang am Meer, da dies gleich an der Anlage anschloss.

Der Dienstag begann mit einem morgendlichen Lauf an der frischen Luft. Lehrer Jürgen Wolf und ein paar Schüler nutzten das angenehme Klima zur sportlichen Betätigung. Dem Geburtstagskind Evi sangen die beiden Klassen ein Ständchen und überreichten ihr ein kleines Geschenk. Danach wurde um acht Uhr das Frühstück eingenommen. Anschließend machten sich die beiden Klassen gemeinsam mit ihren Lehrern nach Pula, dem Lim-Fjord und anschließend nach Rovinj auf. Dort durften die Schüler dann auch noch in kleinen Gruppen shoppen. Am Nachmittag kamen sie dann wieder von der Sightseeing- und Shoppingtour zurück und durften sich bis zum Abendessen frei auf der Anlage beschäftigen. Dort gab es z. B. die Möglichkeit zum Fußballspielen, Tennis, Handball oder Beachvolleyball. Auch das Baden im Meer stand hoch im Kurs.

Am dritten Tag stand dann das Freizeitvergnügen auf der Tagesordnung. Die Schüler gingen Beschäftigungen wie Baden, Sporteln, Muscheln sammeln, Karten spielen im Freien oder auch lesen an der frischen Meeresluft nach. Außerdem wurde am Abend spontan eine Disko mit einer anderen Klassen aus Baden-Württemberg veranstaltet. Bis 23 Uhr tanzten die Teenager ausgelassen zu moderner Musik.

Der Donnerstag stand im Zeichen einer Bootsfahrt im Hafen von Poreč. In einem Glasbodenschiff konnten die Schüler die Unterwasserwelt im Meer beobachten. Anschließend durften sie dann auch noch in kleinen Gruppen shoppen und die schöne Innenstadt von Poreč besichtigen. Am Nachmittag stand wieder Sport und Baden auf dem „Stundenplan“. Außerdem gab es ein spannendes Beachvolleyball-Match gegen einen tschechischen Fußballverein. Das Match endete 3:0 für Eichendorf.

Nachdem die Lehrer die Zimmer noch mal kontrolliert und festgestellt hatten, dass keine Kleidung oder sonstigen Sachen mehr da waren, ging es am Freitag ab zum Bus. Bei der ca. neunstündigen Heimfahrt schliefen einige noch ein wenig, da sie ja eine ziemlich kurze Nacht hinter sich gehabt hatten. Bei der Ankunft in Eichendorf wurden die Schüler herzlich von ihren Eltern empfangen.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.